Einführung Figurenaufstellung, Figurenkonstellation, Schreibblockade lösen

Figurenaufstellung

Gamer, Spieleentwickler, immersive storytelling, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR)

Header Drehbuchaufstellung
Home Profil Kontakt Termine Links
Figurenkonstellation Schreibblockade lösen

Aufstellung für dokuemtarische Stoffe
       Drehbuch-
       aufstellungen

Drehbuchaufstellungen
    > Einführung
Einführung Drehbuch
    > Methode
Methode Dokumentarfilm
    > Presse
Presse Drehbuch + Aufstellung
    > Feedback
Feedback Teilnehmer-Kommentare
       Ergänzende
       Angebote

Angebote Seminare Workshops
    > Organisations-
       aufstellungen

Organisationsaufstellungen Drehbuch
    > Teamentwicklung
Teamentwicklung  Script-development

Zuschauer orientiert

Einführung


Besonders für Stoffe in frühen Entwicklungsphasen ermöglicht eine Aufstellung grundlegende Weichenstellungen. Hier besteht ein Reiz und Nutzen der Aufstellung im Ausprobieren verschiedener Varianten. Indem man jeweils der stärksten Dynamik folgt, wird die Dramaturgie wirkungsvoll optimiert, und man gelangt oft zu verblüffenden Erkenntnissen. In späteren Phasen der Buchentwicklung können z. B. einzelne Handlungsstränge oder Szenen überprüft werden. Eine Aufstellung kann Schreibblockaden lösen und die Kreativität wieder in Fluss bringen. Die Methode bedeutet in jeder Phase der Stoffentwicklung einen Entwicklungsschub und dadurch auch einen nicht zu unterschätzenden Zeitgewinn.

Drehbuchaufstellungen sind besonders sinnvoll für

- AutorInnen (dokumentarisch und/oder fiktional)
- RegisseurInnen, ProduzentInnen
- SchauspielerInnen
- Gamer, SpieleentwicklerInnen
- EntwicklerInnen von 'immersive storytelling'
- AutorInnen im Bereich VR/AR

Mögliche Themen einer Aufstellung (Fiktion)
  
- Ist die Figurenkonstellation in sich stimmig?
- Ist die Handlung psychologisch glaubwürdig?
- Hat eine Figur Kraft, auch im Verhältnis zu den anderen Figuren?
- Werden weitere Figuren gebraucht oder sind Figuren überflüssig?
- An welcher Stelle ist mehr oder weniger Konflikt notwendig?
- Überprüfung einzelner Figuren, Figurenachsen, Nebenhandlungen
- Überprüfung der Gesamtwirkung in Bezug auf Genre/Zielgruppe
- Wie lenke und halte ich die Aufmerksamkeit der Zuschauer?

Mögliche Themen einer Aufstellung (Dokumentarfilm)

- Wo liegt der Fokus meines Films?
- Was genau ist das Thema?
- Was ist meine Motivation, mich mit dem Thema zu befassen?
- In was für ein System trete ich ein?
- Was ist meine (meist verdeckte) Rolle im System?
- Wer ist/sind meine Protagonist(en)?
- Wie viele Protagonisten/in welcher Gewichtung verträgt der Stoff?
- Wo liegen die unterschwelligen/unausgesprochenen Konflikte?
- Mit welcher Haltung begegne ich meinen Protagonisten?
- Kann ich mich (auch im Hinblick auf danach) genügend abgrenzen?
- Was hat es mit mir zu tun?
- Wie kommuniziere ich mit den Zuschauern?


TeilnehmerInnen ohne eigenen Stoff
  
Interessant sind Drehbuchaufstellungen auch für TeilnehmerInnen, die keinen eigenen Stoff mitbringen. Aufstellungen sind eine Quelle der Inspiration für das eigene Schaffen und ein erlebbarer Einblick in psychologische, dramaturgische und systemische Zusammenhänge.


Einführung weiter script-development Methode
Einführung Drucken Drehbuchaufstellungen

Diese Seite Drucken

Update Einführung Storytelling

 

Drehbuchaufstellung
 
 

Profil | Kontakt | Termine | Links | Impressum | Datenschutzerklärung


Webdesign by asNet